Backup-Gerät

Synology BeeDrive im Test: Clevere Backup-Lösung

24.7.2023 von Andreas Dumont

Das kompakte BeeDrive-SSD will Ihre Dateien und Fotos von PCs, Smartphones und Tablets automatisiert sichern. Ob das zuverlässig funktioniert, haben wir getestet.

ca. 2:10 Min
Testbericht
VG Wort Pixel
synology-beedrive-aufmacher
Mit dem BeeDrive kann man unter anderem alle seine Fotos vom Smartphone auf dem Computer sichern.
© Synology
EUR 251,18
Jetzt kaufen

Pro

  • benutzerfreundlich, kompakt und leicht
  • Software mit BeeDrop-Funktion
  • plattformübergreifend
  • schnelle Konnektivität

Contra

  • nur zwei Kapazitäten verfügbar
  • PC als Zwischenstation erforderlich

Fazit

Der Anschaffungspreis für das externe Synology BeeDrive mag auf den ersten Blick etwas hoch erscheinen, doch die einfache Bedienung und die integrierte, durchdachte Backup-Software machen dies mehr als wett.


90,0%

In den vergangenen Jahren ging der Trend in Sachen Backups weg von externen Festplatten und hin zu Cloud-Speichern. Damit begibt man sich jedoch in die Abhängigkeit von einem Cloud-Anbieter.

Synology hat nun mit dem BeeDrive eine portable Backup-Zentrale auf den Markt gebracht, mit der sich mühelos Dateien, Fotos und Videos extern sichern lassen.

Das BeeDrive bindet zudem Smartphones mit ein, und dank der durchdachten Software geht es über die Funktionalitäten einer externen SSD hinaus.

Zielgruppe sind all jene, denen ein NAS als Speicherlösung zu aufwendig, zu kompliziert oder zu teuer erscheint, und die ihre Daten nicht einem Cloud-Service anvertrauen wollen.

synology-beedrive-top
Klein und kompakt: Das BeeDrive misst 65 × 65 × 15 Millimetern und hat ein Gewicht von 43 Gramm.
© Synology

Zum Lieferumfang gehören neben dem BeeDrive ein Kabel für USB-C, ein Adapter für USB-C auf USB-A und ein Quickstart-­Guide. Mit Maßen von 65 × 65 × 15 Millimetern und einem Gewicht von 43 Gramm ist das Gerät leicht und kompakt. Der Anschluss USB 3.2 Gen. 2 verspricht schnelle Übertragungsraten. Unterstützte Betriebssysteme sind neben Windows 10 und 11 Android 10 oder neuer und iOS 15 oder neuer.

Das Synology BeeDrive ist in zwei Speichergrößen erhältlich: Die 1-TByte-Variante liegt preislich bei etwa 145 Euro und die 2-TByte-Variante bei 240 Euro. Externe Festplatten sind deutlich günstiger, der Mehrwert von BeeDrive liegt in der Software, mit der sich auch Smartphones über den PC auf die SSD sichern und synchronisieren lassen.

Synology BeeDrive im Test: Die Software macht den Unterschied

Die Installationsdatei befindet sich bereits auf dem BeeDrive. Beim ersten Start führt das Programm durch die Einrichtung.

Die Auswahl umfasst Computer-Datensicherung, Dateisynchronisierung und Übertragung von Mobilgerät. Das lässt sich auch später über das Hauptmenü konfigurieren.

synology-beedrive-software
Die Software steuert die Backups und erreicht gute Übertragungsgeschwindigkeiten.
© WEKA Media Publishing

Die Datentransfers auf das BeeDrive erfolgen unverschlüsselt – was aber nicht tragisch erscheint, da das BeeDrive ohnehin nur arbeitet, wenn es am PC angeschlossen ist. Nur verlieren sollte man es nicht.

Beim PC-Backup kann der Benutzer zwischen voreingestellten Ordnern wählen oder sie selbst festlegen. Bis zu fünf Backup-Versionen lassen sich erstellen. Die Synchronisation bietet die gleichen Funktionen, nur werden die Dateien dabei fortlaufend abgeglichen.

Zudem können Sie die BeeDrive-Software auch auf anderen Rechnern installieren. So lassen sich Dateien über mehrere PCs hinweg synchronisieren.

Die mobile App bietet eine Funktion namens BeeDrop. Man klickt einfach auf das Papierflugzeug-Symbol und wählt aus, was man an das BeeDrive senden möchte.

synology-beedrive-benchmark
Mit rund 925 MByte/s beim Lesen und 850 MByte/s beim Schreiben ist das BeeDrive flott untwerwegs.
© WEKA Media Publishing

Der Geschwindigkeitstest mit CrystalDiskMark zeigt, dass Synology nicht zu viel versprochen hat. Mit rund 925 MByte/s beim sequenziellen Lesen erreicht die Backup-Lösung nahezu die Angaben des Herstellers, beim Schreiben schafft sie 850 MByte/s.

Das ist wesentlich schneller als das Hochladen in einen Cloud-Speicher und klappt auch ohne Internet.

Synology BeeDrive im Test: Fazit

Das Synology BeeDrive ist eine tragbare Backup-Zentrale, die eine praktische Alternative zu externen Festplatten und Cloud-Speichern darstellt.

Mit durchdachter Software und schnellen Übertragungsraten bietet es effiziente Datensicherungsmöglichkeiten ohne Abhängigkeit vom Internet.

Preislich ist das BeeDrive etwas teurer als externe SSDs, der Mehrwert liegt aber in der komfortablen Smartphone-Integration und der Synchronisierung über PCs hinweg.

Online-Siegel
Sehr gut
Synology BeeDrive
Juli 2023 Zum Produkt

Getestet durch die Redaktion PC Magazin.

BeeDrive vorgestellt | Synology

Quelle: Synology
BeeDrive ist eine persönliche Backup-Zentrale, die gleichzeitig Dateien von Ihrem Computer sowie Medien von Ihrem Smartphone und Tablet über Wi-Fi sichert, wenn sie an einen PC angeschlossen wird.

Mehr lesen

Chronologische Liste und Netflix-Links

Marvel-Filme- und -Serien: Das ist die richtige Reihenfolge

Neuerscheinungen in der Übersicht

Netflix: Neue Filme und Serien

Vorschau auf Film- und Serien-Highlights

Amazon Prime Video: Neuheiten

Weiter zur Startseite  

Mehr zum Thema

Tesoro Tizona Spectrum

Gaming-Tastatur

Tesoro Tizona Spectrum im Test

75,0%

Das Tizona Spectrum ist ein mechanisches Gaming-Keyboard mit einem optional ansteckbarem Ziffernblock. Ob das Konzept überzeugt, zeigt unser Test.

QNAP-TS-410E-Aufmacher

4-Bay-NAS

Qnap TS-410E im Test: Lautloses Hochleistungs-NAS

84,0%

Qnap kombiniert mit dem TS-410E hohe 2,5GbE-Übertragungsraten mit einem lautlosen Betrieb. Wir hatten das für SSD-Speichermedien ausgelegte NAS im…

twelvesouth-hirise-pro-for-macbook-aufmacher

MacBook-Ständer

Twelve South HiRise Pro im Test: Macbook-Ständer mit Stil

Der HiRise Pro for MacBook ist ein höhenverstellbarer Ständer für MacBooks. Dank einer MagSafe-Ladefläche im Standfuß kann er auch das iPhone…

apc-surge-protector-pme5u2b-gr-im-test

Überspannungsschutz-Steckdosenleiste

APC PME5U2B-GR im Praxistest: Starker Schutz für Elektronik

Steckdosenleisten mit Überspannungsschutz bieten zusätzliche Sicherheit für elektronische Geräte. Wir haben die APC Surge Protector PME5U2B-GR in der…

aoc-ag405uxc-gaming-monitor-im-test

Gaming-Monitor

AOC Agon AG405UXC im Test: Großes Spiel

92,7%

Mit 40 Zoll Diagonale, 144 Hz Bildrate und HDR verspricht der AOC Agon AG405UXC beeindruckende Gaming-Erlebnisse. Doch wie schlägt sich der riesige…