Zubehör

Hama Mousepad mit kabellosem Laden im Test

28.3.2023 von Wolf Hosbach

Hama erweitert ein Mousepad etwas nach rechts und schafft Platz für eine kabellose Smartphone-Ladefläche in einem Gerät. Ist das wirklich praktisch?

ca. 1:15 Min
Testbericht
VG Wort Pixel
Hama Mousepad
© Hama
EUR 18,95
Jetzt kaufen

Pro

  • Praktische Kombination
  • Mit 20 Euro günstiger Preis

Contra

  • Kein Fast Wireless Charging mit 15W

Fazit

Insgesamt ist das Hama-Pad ein praktisches Gadget, um für Ordnung auf dem Schreibtisch zu sorgen, und das Laden eines Smartphones erfolgt quasi nebenher, kostet jedoch etwas mehr Zeit und Energie.

Das Kombigerät aus Mousepad und kabellosem Ladegerät von Hama schafft Ordnung auf dem Schreibtisch. Es befreit diesen vom Kabelwirrwarr eines weiteren Ladegeräts oder USB-Kabels und nutzt den Platz geschickt, der eh vom Mousepad in Anspruch genommen wäre. Dieses ist dadurch freilich mit den Maßen 30,5 cm auf 20,5 cm etwas größer, als ein gängiges Pad, aber dafür lässt sich am Rand ein Smartphone ablegen, das kabelloses Aufladen per Induktion beherrscht. Das ist bei den meisten neueren und höherpreisigen Geräten der Fall.

Wie funktioniert das Laden?

Das Pad bietet den gängigen Ladestandard Qi Wireless Charging mit einer Ladeleistung von 5 Watt. Angeschlossen wird es an eine USB-A-Buchse des Laptops, der Tastatur oder eines anderen Ladegeräts. Zum Laden legt der Anwender sein Smartphone einfach auf die rechte Seite des Pads und tobt sich auf der linken mit der Maus aus. Hin und wieder kommt es dabei zu leichten Kollisionen, aber der Platz ist auch auf einem normalen Mousepad eben begrenzt.

Hama Mousepad
An der rechten Seite der Fläche lässt sich ein Smartphone kabellos laden.
© Hama

Folgenden Stromverbrauch haben wir gemessen. Im Ruhezustand verbraucht das Gerät 0,2 Watt. Das Laden eines Samsung-Smartphone von 60 auf 80 Prozent hat 45 Minuten gedauert und 6 Wh verbraucht. Zum Vergleich nutzten wir ein Schnelladegerät mit Kabel und kamen auf nur 13 Minuten bei 3,5 Wh.

Grob gesagt: Der Stromverbrauch ist etwa doppelt so hoch und die Ladegeschwindigkeit dreimal so langsam. Qi gibt es seit einigen Jahren auch als Schnelladevariante mit 15 Watt (Fast Wireless Charging), was zumindest die zeitliche Komponente des Test verbessert hätte. Ein nicht unerheblicher Energieverlust ergibt sich bei Induktion jedoch immer.

Fazit

Insgesamt ist das Hama-Pad ein praktisches Gadget, um für Ordnung auf dem Schreibtisch zu sorgen, und das Laden eines Smartphones erfolgt quasi nebenher, kostet jedoch etwas mehr Zeit und Energie.

Online-Siegel
Preis-Leistung sehr gut
März 2023
Online-Siegel
Testurteil Gut
März 2023

Mehr lesen

Chronologische Liste und Netflix-Links

Marvel-Filme- und -Serien: Das ist die richtige Reihenfolge

Neuerscheinungen in der Übersicht

Netflix: Neue Filme und Serien

Vorschau auf Film- und Serien-Highlights

Amazon Prime Video: Neuheiten

Weiter zur Startseite  

Mehr zum Thema

Logitech Solar K750

Testbericht

Logitech Solar K750 im Test

Die Tasten der Logitech Solar K750 sind sehr flach mit geringem Hub, ähnlich der moderner Laptops.

q-sonic_disc-repair-kit-produktfoto

Pearl-Produkt

Q-Sonic CD/DVD/Blu-ray-Reparaturset PRO III

Verschmutzte oder zerkratzte CD, DVD oder Blu-ray reinigen: Mit dem Q-Sonic CD/DVD/Blu-ray-Reparaturset PRO III gelingt das schnell per Knopfdruck.

logitech-peripherie

Anzeige Kabellose Peripherie

Maus und Tastatur von Logitech: Die besten Angebote bei…

Hochwertige kabellose Mäuse und Tastaturen von Logitech für Office-Anwendungen und Content Creator sichern Sie sich bei MediaMarkt im Angebot.

infinitylab-instantcharger-100w-4-usb-im-test

USB Power Delivery Ladegerät

InfinityLab InstantCharger 100W 4 USB im Test: Schneller…

Mit einer Gesamtleistung von 100 Watt gehört der InstantCharger 100W 4 zu den derzeit leistungsstärkeren Ladegeräten. Wir haben es im Praxistest.

curve-flex-for-macbook-aufmacher

Laptop-Ständer

Twelve South Curve Flex im Test: Flexibel Arbeiten

Mit dem Curve Flex bringen Sie Ihr Notebook auf eine höhere und bequemere Position. In unserem Test konnte der MacBook-Ständer überzeugen.