Intel-CPUs

Meteor Lake: Erste Benchmarks zum Core Ultra 7 155H enttäuschen

In wenigen Tagen sollen die ersten Meteor-Lake-Prozessoren im Notebook-Bereich auf den Markt kommen. Anfängliche Benchmarks deuten allerdings nur auf einen geringen Leistungszuwachs hin.

News
Die Intel Core-Prozessoren umfassen die Modellreihen i3, i5, i7 und i9 – doch wo liegen die Unterschiede?
Bei Intel steht eine neue Generation an.
© Intel

Die 14. Generation an Intel-Prozessoren steht vor der Tür. Mit der Meteor Lake getauften Serie kommen sowohl im Desktop- als auch im Notebook-Segment einige neue CPUs auf Kunden zu - und ein neues Namensschema. Anstelle der bisherigen "Core i"-Bezeichnung tragen die kommenden Prozessoren den Namen Core Ultra.

Ein solcher ist nun in Form des Core Ultra 7 155H in ersten Benchmarks auf der Webseite Geekbench aufgetaucht, der im oberen Mittelklase-Bereich einzuordnen ist. Die Benchmarks wurden primär anhand von Laptops des Herstellers HP erstellt und geben einen ersten Einblick in die Leistungsfähigkeit der Mobilchips aus der Meteor-Lake-Geneartion.

Die Ergebnisse lassen hier allerdings keine großen Leistungssprünge erwarten. So schafft der Core Ultra 7 155H im Single-Core-Benchmark nur Punktzahlen zwischen 2.100 und 2.400 Punkte, damit sortiert sich die kommende CPU klar hinter der Oberklasse ein. Ein Äquivalent im Hinblick auf Preis und Leistungsaufnahme ist der Core i7-1360P, welcher im Single-Core-Parkours etwa 2.500 und mehr schafft.

Immerhin erreicht der Core Ultra 7 155H im Multi-Core-Benchmark etwas mehr 12.000 Punkte und verspricht zumindest in dieser Kategorie einen nennenswerten Sprung nach vorne. Damit ist auch ein erster Anhaltspunkt für die allgemeine Performance von Meteor Lake gegeben - bis wir echte Tests zu Gesicht bekommen, wird es voraussichtlich nur noch wenige Wochen dauern.

Intel Rocket Lake-S 11. Generation CPU

Dual-Core-CPU

Intel 300 löst Pentium und Celeron ab

Abseits des Raptor Lake-S Refreshs arbeitet Intel wohl an einer weiteren CPU. Der Intel 300 soll als Nachfolger von Pentium und Celeron dienen.

Die Intel Core-Prozessoren umfassen die Modellreihen i3, i5, i7 und i9 – doch wo liegen die Unterschiede?

Raptor Lake Refresh

Intel 14. Gen: Leaks mit Specs der kommenden CPUs…

Zum bevorstehenden Refresh der Intel Raptor Lake Serie gibt es einen neuen Leak, der mehr Informationen zu den Kernen und Taktraten der Prozessoren…

18.9.2023 von Jusuf Hatic

Weiter zur Startseite  

Mehr zum Thema

Das neue MSI Prestige 16 Evo soll 2023 wahrscheinlich mit Intel Meteor Lake erscheinen.

Computex 2023

MSI Prestige 16 Evo mit Intel Meteor Lake schon in diesem…

Auf der Computex 2023 wurde ein MSI Prestige 16 Evo Ultrabook entdeckt. Das Besondere: Es ist anscheinend das erste Notebook mit Intel 14 (Meteor…

Ist Intel Arc die ersehnte Grafikkarten-Konkurrenz zu Nvidia und AMD?

16-GB-Version

Arc A770: Intel stellt Limited Edition ein

Ohne große Vorankündigung stellt Intel die limitierte Auflage der Flaggschiff-Grafikkarte Arc A770 ein.

Dinosaurier frisst Intel Core Prozessoren

Raptor Lake-S Refresh

Intel Core 14th Gen: Release wohl im Oktober

Ein konkreter Veröffentlichungstermin für "Intel 14"-CPUs steht noch aus - auf einer Messe scheint nun der Release-Zeitraum durchgesickert zu sein.

Die Intel Core-Prozessoren umfassen die Modellreihen i3, i5, i7 und i9 – doch wo liegen die Unterschiede?

Keine Preissteigerung für Hardwarde

Intel dementiert CPU-Preiserhöhungen

Einen Tag vor den Quartalszahlen sah sich Intel gezwungen, Berichte über eine Preiserhöhung bei Intel-Prozessoren zu dementieren.

Intel Rocket Lake-S 11. Generation CPU

Dual-Core-CPU

Intel 300 löst Pentium und Celeron ab

Abseits des Raptor Lake-S Refreshs arbeitet Intel wohl an einer weiteren CPU. Der Intel 300 soll als Nachfolger von Pentium und Celeron dienen.